27.01.2019 – Singapur


Für heute hatten wir uns China Town rausgesucht. Im Vergleich zu den China Towns in Bangkok und KL, hat uns dieses hier in Singapur am besten gefallen.

Wir bekommen die ganzen Vorbereitungen zum chinesischen Neujahr mit, es scheint ein riesen Spektakel zu sein. Gefühlt steht hier alles Kopf 😄

Das neue Jahr, ist das Jahr des Schweins und man findet sie überall in der ganzen Stadt.

Irgendwie schon verrückt, sie feiern das Schwein so sehr weil es das Jahr des Tierkreiszeichens ist und auf der anderen Seite wird so unfassbar viel Schwein gegessen. Gerade von den Chinesen hier. Es gibt an jeder Straßenecke so 10x10cm große Schweinespeck Quadrate, da scheinen alle ganz scharf drauf zu sein. Wir haben heute einen Laden in China Town gesehen, wo eine locker 300 Meter lange Schlage dafür war.

Über einen Markt, wo man natürlich alles für Neujahr kaufen kann, sind wir auch noch gelaufen. So gut wie alles ist rot, was eine Glücksfarbe ist und eigentlich die Farbe für die Neujahrsfestlichkeiten.

In China Town kann man einen Hindu Tempel besuchen, da hatten wir heute aber keine Lust drauf. Daher gibt es nur ein Bild von Außen 😁

Selbstverständlich gibt es auch einen buddhistischen Tempel. In diesem Tempel befindet sich, angeblich, ein Zahn von Buddha. Bei seiner Einäscherung ist dieser wohl verloren gegangen und daher dort im Tempel verblieben.

Da wir eh schon relativ in der Nähe waren, haben wir noch einen Abstecher in die Marina Bay Area gemacht.

Dürfen wir vorstellen, das ist Merlion, er ist das Wahrzeichen von Singapur. Es ist ein Fabelwesen. Die Stadt heiß übersetzt auch Löwenstadt. Die Stadt kam, der Sage nach, zu ihrem Namen als ein malaiischer Prinz flüchten musste und hier her flüchtete. Er musste flüchten weil er eine Frau heiratete die er liebte, aber so diplomatische Verwerfungen auslöste. Damals war hier noch alles Dschungel, dort angekommen sah er einen Löwen. Die beiden sahen sich in die Augen, der Prinz wollte eigentlich gegen den Löwen kämpfen, hat dann doch aber sein Schwert wieder gesenkt. Daraufhin ist der Löwe einfach weggelaufen, das hatte den Prinzen so beeindruckt, dass er die Stadt Löwenstadt nannte.

Das stachelige Gebäude auf der rechten Seite soll eine Durian Frucht darstellen.

Zum Mittagessen gab es gutes, deutsches, veganes Essen. Wie wir schon erzählt haben ist direkt vor unserem Hotel ein Hans im Glück 🥰

Bennis Burger
Melys Burger

Satt und happy ging es dann erst mal wieder zurück aufs Zimmer, dort haben wir uns ne Weile ausgeruht. Sobald es dunkel war, ging es wieder in die Marina Bay Area und zu den Gardens by the Bay.

Marina Bay Hotel
Helix Brücke

Bei Nacht ist es noch viel schöner als bei Tag, finden wir.

Und wieder zurück im Hotel 🙂 Unser Bett kann man hochfahren, dann hat man so eine Art Sofa. Voll praktisch!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.