22.5.2018 – Whale Watching – Godafoss – Fahrt durch den Skagafjord


Heute Morgen ging es als erstes mal in den Hafen von Husavik, eine Whale Watching Tour stand auf dem Programm. Mein Geburtstagsgeschenk von vor zwei Jahren sollte endlich eingelöst werden 🙂 Leider hat es letztes Jahr in Irland nicht geklappt.

Wir waren beide sehr aufgeregt, ob wir heute genug Glück haben werden um das erste mal in unserem Leben Wale sehen zu dürfen.

Vor lauter Aufregung haben wir dummerweise verpennt, Bilder von dem Guesthouse zu machen… Es war ein sehr schöner Aufenthalt dort. Das Haus war toll, wurde im Jahr 1907 gebaut.

Pünktlich um 9:00 Uhr standen wir am Ticketschalter von North Sailing. Nachdem wir unseren Boarding Pass bekommen haben, ging es noch für 15 Minuten Wartezeit ins Café.

Später ging es dann zum Umziehen, wir durften uns sehr hübsche Overalls anziehen… In diesen Teilen war man quasi bewegungsunfähig, weil man gefühlt doppelt so breit war und der Anzug auch relativ steif ist.

Um 9:30 Uhr ging es dann raus auf den atlantischen Ozean 🙂 Das Lachen ist uns relativ schnell vergangen, weil uns ziemlich schlecht wurde…

Es war so unglaublich, endlich mal einen Wal zu sehen! So riesige Tiere, dann auch noch Säugetiere im Meer, so unglaublich graziös und majestätisch. Es war wirklich schön und wir sind sehr dankbar, dass wir so viel Glück haben und tatsächlich die Möglichkeit hatten. Wir haben uns extra für diesen Veranstalter und diese Tour entschieden, weil es eine CO2 neutrale, geräuschlose Fahrt war und weil keine technischen Hilfsmittel zum Orten der Tiere benutzt werden, um diese nicht zu stören.

Benni hatte sich relativ schnell an die Wellenbewegung gewöhnt und sein Magen hat sich wieder beruhigt. Ich hatte vor allem auf dem Rückweg ziemlich damit zu tun, das Frühstück nicht Revue passieren zu lassen. Hat geklappt 😎 …

Nach diesem Gänsehauterlebnis ging es, ziemlich durchgefroren aber super happy, weiter zum Godafoss.

Die Fahrt zur heutigen Unterkunft haben wir verbunden mit dem Skagafjord. Hier war das Motto „Der Weg ist das Ziel“, wir konnten schöne Eindrücke sammeln.

Heute Nacht wird wieder in einem Cottage genächtigt.

Es ist wieder ziemlich windig heute. Wir saßen gerade auf dem Sofa und schauen aus dem Fenster, mit einem wahnsinnigen View und dann schlich sich doch tatsächlich unser Terrassenstuhl am Fenster vorbei 😀 es sah so lustig aus

Hilfe, unsere Terrassenmöbel entwickeln ein Eigenleben…


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.