22.01.2019 – Kuala Lumpur


Heute war wieder ein sehr schöner und abwechslungsreicher Tag.

Wieder mit einer autonom fahrenden Bahn sind wir auf die andere Seite der Stadt gefahren. Von da aus haben wir uns zurück zum Hotel „gearbeitet“ 😃

Ganz im Süden der Stadt war der taoistische Tempel, der Thean Hou Tempel, das Ziel. Dummerweise ist der Tempel auf einem Hügel gelegen, der Weg nach oben hatte es schon in sich aufgrund der Hitze und der ziemlich intensiven Sonne.

Der Weg hoch hat sich aber allemal gelohnt.

Thean Hou Tempel

Wir hatten eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt!

Von da oben aus, ging es den Weg wieder zurück nach unten. Unser Weg zum nächsten hinduistischen Tempel, führte uns auch durch Little India.

Little India

Leider war der Tempel, wieder mit einem sehr einfachen und einprägsamen Namen, Sri Kandaswamy Kovil kalamandapam, geschlossen. Von außen sah der Tempel ziemlich genau so aus, wie der von gestern.

Sri Kandaswamy Kovil kalamandapam

Schon verrückt eigentlich… Von einem taoistischen Tempel sind wir durch Little India zu einem hinduistischen Tempel gelaufen, da er leider geschlossen war sind wir einfach weiter zur malaysischen Nationalmoschee. Und das alles in einer Stadt und alle scheinen friedlich miteinander zu leben!

Die Nationalmoschee, Masjid Negara, ist riesen groß und sehr beeindruckend. Mit der entsprechenden Kleidung durften wir die Moschee betreten.

Wir hatten wieder mal ein Gerüst 😆 😅 unglaublich wie wir das anziehen

Gleich nebenan, dummerweise auch wieder auf einem Hügel gelegen, ist der botanische Garten der Stadt. Wir wollten uns den Orchideengarten anschauen, aber leider hat nichts geblüht. Wir scheinen wohl zur falschen Zeit dort gewesen zu sein.

Naja nach den ganzen Eindrücken mussten wir uns erst mal wieder entspannen und erholen. Und was gibts da besseres als eine Runde im Roof Top Pool zu schwimmen und dabei die Aussicht auf die Stadt zu genießen 😎😍 Und natürlich sieht man auch wieder die Petronas Towers.

Super entspannt sind wir abends dann nochmal raus, wir wollten unbedingt noch die Petronas Towers bei Nacht sehen.

Sie sind nachts noch schöner als am Tag!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.