20.10.2018 – Granada


Heute Morgen hieß es für uns Tschüss Córdoba, es war wirklich schön!

Zum Abschied zeigen wir euch noch unsere Unterkunft dort. Bei dem Hinweisschild weiß man auch gleich woran man ist… 🤔🙃

Rafael, unser Gastgeber, hat uns noch empfohlen mit der Autobahn nach Granada zu fahren und nicht durch die Berge. Es gab wohl mehrere Wetterwarnungen und die Straßen sind auch wegen des heftigen Regens gesperrt. Dadurch mussten wir leider den nicht ganz so sehenswerten Weg nehmen, dafür kamen wir sicher an 🙂 Selbst auf unserer Strecke die wir genommen haben, hatten wir ein paar mal Schlamm und bisschen Geröll auf der Straße, aber nichts was die Weiterfahrt beeinträchtigt hätte.

Wir waren schon am Überlegen ob wir einfach weiterfahren sollten und Granada umfahren sollten, wir wollten aber das Wetterrisiko eingehen. Was soll ich sagen… Wir hatten unverschämt viel Glück, als wir in Granada ankamen, unser neues Air BnB bezogen haben und dann in die Stadt getigert sind, kam doch tatsächlich die Sonne raus. Wir waren so dankbar für das tolle Wetter heute, und waren froh doch hergekommen zu sein.

Außerhalb vom Altstadtkern ist Granada ehrlich gesagt wirklich sehr hässlich, aber im Kern holt die Stadt wieder alles raus und macht das eher unschöne Bild mehr als wieder gut!

Unsere Unterkunft liegt direkt unterhalb vom sogenannten „Arabischen Viertel“, man fühlt sich wie in Marokko. Das war dann auch unsere erste Anlaufstelle, es gibt ganz viele kleine Geschäfte in engen Gässchen, genau was wir mögen 🙂 Granada ist aber auch deutlich touristischer als Córdoba.

Als wir durch das Viertel gewandert sind, haben wir zufällig noch einen Aussichtspunkt auf die Alhambra gefunden.

Eigentlich wollten wir die Alhambra auch von innen anschauen, nur leider hat unser Planungshorizont nicht zum Ticketverkauf gepasst 😅

Wir dachten zwei Wochen vor Besuch müsste es locker ausreichen die Tickets im Voraus zu buchen, dass man das machen soll haben wir schon gelesen und uns extra „früh“ darum gekümmert… Naja leider waren wir fast 3 Monate zu spät…. So bleibt uns nur der Blick aus der Ferne. Wir haben schon länger kein so imposantes Bauwerk mehr gesehen, wirklich beeindruckend!

Ansonsten haben wir uns heute nur einen groben Überblick über die Stadt verschafft, wir waren auch erst relativ spät da.

Morgen wollen wir uns die Kathedrale mal genaue anschauen, wir haben gelesen dass der Eintritt an einem Sonntag frei sein soll. Wir werden das selbstverständlich direkt mal testen morgen 🙂

Falls noch jemand einen Kuchen für einen besonderen Anlass braucht, wir haben da ein paar sehr schöne Ideen heute gesehen

Unsere Unterkunft für die nächsten beiden Nächten sieht übrigens so aus. Der Weg dorthin war etwas tricky 😀 wir sind mit unserem Fiat 500 durch die super engen Gassen von Granada gedüst. Wir waren sowas von heilfroh dass wir uns nur so ein kleines Auto genommen haben!

 


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.