19.09.2020 – Sächsische Schweiz


Für unseren Urlaub haben wir uns ja die Sächsische Schweiz ausgesucht, auch wenn man das bis jetzt nicht unbedingt bemerkt hat 😋

Heute war es soweit, es ging endlich wandern in der Sächsischen Schweiz 🥰 ein Punkt auf der Bucket List den wir gemeinsam erleben durften 😊

Die Felsformationen waren so beeindruckend! Zum Teil sind wir in richtigen Felsschluchten gelaufen.

Es gibt wirklich spektakuläre Aussichten! In echt nochmal deutlich ergreifender und schöner 😍

Die Wanderung ingesamt war wunderschön, es gab auf dem Weg ein paar Engstellen wo einfach die Hölle los war. Es hat sich überhaupt nicht gut angefühlt, mit so vielen Menschen die Treppen und Leiter zu besteigen.

Verrückt oder, da muss man zum Wandern anstehen… Sowas hatten wir auch noch nicht.

Der Teil von der Wanderung hat von der Bewegung her Spaß gemacht, aber war für uns eigentlich kein wandern. Die Ruhe und die Einsamkeit hat uns an den Stellen gefehlt.

Mit der herrlichen Aussicht, haben wir unser Porridge zu Mittag genossen 😊

Bis ungefähr zur Hälfte waren die Wanderwege mehr so:

Dann kam eine Abzweigung, auf dem Schild stand „Wilde Hölle (schwierig!)“ und wir so „na wie wild kann es denn werden“ 😁

Finde den Wanderweg 😉

Wir haben bald herausgefunden wie dieser Abschnitt zu seinem Namen kam. Das „schwierig!“ war auch durchaus passend!

Leider haben wir von dem Abschnitt kaum Bilder, aus gutem Grund 🤪

As gab so verrückte Abschnitte… An der einen Stelle, war eine kleine Schlucht unter uns und wir mussten an dem Felsvorsprung drüber klettern, es gab nur ein paar Eisenbügel zum Halten und zum drau Stehen.

Ich sage mal so, ich (Melanie) konnte heute gut an meiner Höhenangst arbeiten 😇 ich war stolz wie Oscar, als wir dann durch waren.

Die 15 Kilometer waren ruck zuck abgelaufen, gerade in der wilden Hölle hatten wir einen riesen Spaß 😄

Morgen geht es zur nächsten Wanderung 👣 🥾 🙂


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.