18.01.2019 – Bangkok


Alles was wir in Bangkok sehen wollten, haben wir spätestens gestern angeschaut. Daher sind wir heute einfach nur in unserem Viertel, Sukhumvit, herumgeschlendert.

Und wir haben heute eine Durian Frucht probiert. Ist nicht unser Geschmack… Die Konsistenz ist wie Pudding, der Geschmack ist irgendwie nicht zu beschreiben.

Durian

Die Smog Belastung in Bangkok war in den letzten Tagen wohl wieder sehr hoch. Es wurden wohl sogar Flugzeuge eingesetzt, die es künstlich regnen ließ, um den Dreck aus der Luft zu holen. Davon haben wir nichts mitbekommen. Als wir am 15. Januar hier wieder ankamen ist uns aber wohl aufgefallen, dass der Himmel komplett zu war.

Was den Verkehr angeht, ist Thailand und insbesondere Bangkok einfach verrückt. Es gibt quasi keinen öffentlichen Nahverkehr so wie wir ihn kennen. Das U-Bahn bzw. Straßenbahnnetz ist für die Größe der Stadt wirklich vernachlässigbar, man kommt damit nicht wirklich weit.

Es geht alles über Autos, Tuk Tuk oder Roller. Wenn man sich die Vehikel zum Teil anschaut, dann ist es unglaublich wie manche von denen rußen und/oder stinken.

Wenn man an einer Ampel steht, sieht man fast immer so ein Bild. Eine Rotphase kann auch mal gerne knappe vier Minuten betragen, da staut sich ordentlich was an.

Der Lärm und der Gestank bei grün ist wirklich heftig!

Anscheinend ist es so, dass der Roller bzw. das Auto ein Statussymbol für die Thais ist und daher, wenn möglich, weigern sie sich mehr oder weniger Bus und Co. zu benutzen.

Morgen ziehen wir in ein Flughafen-Hotel um. Der Flieger am Sonntag geht relativ früh und da man nie weiß wie lange man in Bangkok, selbst für nur wenige Kilometer, braucht, haben wir uns dafür entschieden.

Für die Einreise nach Singapur haben wir uns schon soweit vorbereitet. Kaugummis haben wir weggeworfen, diese darf man nicht einführen. Die Inhaltsstoffe unserer Medikamente haben wir gecheckt, keine verbotenen Inhaltsstoffe drin. Bevor wir nach Kuala Lumpur abends weiterfliegen, müssen wir komplett in Singapur einreisen, daher waren die Vorbereitungen jetzt schon notwendig.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.