16.03.2019 – Maui


Eine sehr gute Nachricht vorweg, wir sind doch noch nicht aufnahmegestört 😄

Wir hatten heute einen wunderschönen Tag, er hätte nicht besser sein können!

Wirklich viel wollten wir heute nicht anschauen und hatten uns einen sehr entspannten Tag zurechtgelegt. So kam es auch, aber mit unglaublich schönen Eindrücken.

Auf dem Weg zur Westküste, haben wir an einem Aussichtspunkt an der Straße halt gemacht.

Und was taucht nicht auf einmal vor uns auf?!

Es war ein Buckelwal mit einem Jungen. Sie waren gerade am Fressen. Sie sind nie ganz abgetaucht, aber auch nie ganz aufgetaucht. Das haben wir damals in Island gelernt. Wir waren so überglücklich das einfach so am Straßenrand quasi sehen zu können.

Nachdem wir die beiden eine Weile beobachtet haben, sind wir weitergefahren. Die Westküste sieht sehr schön aus und wir hatten heute dahingehend Glück mit dem Wetter, dass man alle Berge frei sehen konnte 😍

Unser direktes Ziel auf der Westseite, war die Stadt Lahaina. Auf dem Weg dahin haben wir noch ein Buchten und Strände angefahren. Diese sahen sehr paradiesisch aus, aber auch nicht viel anders als das was wir schon gezeigt haben. Da wir jetzt eh nicht so die Strandmenschen sind, ist unser Bedarf davon auch recht gedeckt.

Die Berge waren heute unser Highlight und natürlich auch die Wale. Mit sowas kann man uns deutlich mehr begeistern 😊

Das Städtchen Lahaina war irgendwie niedlich, es kam so Europa Park Feeling auf.

Stadtstrand

Wir haben den Tag am Strand und in der Stadt verbracht. Abends sind wir dann wieder zurückgefahren.

Als wir wieder an den Aussichtspunkt von heute Vormittag vorbeigefahren sind, habe ich gedacht ich kann meinen eigenen Augen nicht trauen. Der Babywal ist komplett aus dem Wasser gesprungen. Wir sind natürlich gleich zu dem Aussichtspunkt gedüst und haben die Kamera gezückt. Die beiden waren dann wohl schon etwas müder, sie haben wohl immer noch getobt aber nicht mehr ganz so wild. Es war so unbeschreiblich schön die beiden beim Toben und Spaß haben zu beobachten.

Die Mama hat sich im Kreis gedreht und dabei die Flossen auf die Wasseroberfläche schlagen lassen. Das Jungtier ist wie verrückt im Wasser rum, zum Teil wusste man nicht mehr wo oben und unten ist. Das Kleine hat die Schwanzflosse auf die Wasseroberfläche platschen lassen. Man konnte es so laut hören.

Und dann sind die zwei abgezogen und haben uns völlig geflasht stehen lassen 😊 unbeschreiblich diese Tiere so gesehen zu haben!

Whale Watching

Und für uns war es dann auch Zeit, wir waren hungrig 😋

Gestern und heute hatten wir einen sehr hohen UV Wert, er lag bei 14. Wir hoffen wir haben genug Sonnenschutz aufgetragen, aber bis jetzt hatten wir noch keinen Sonnenbrand 🤞🏻


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.