15.9.2017 – Letzter kompletter Tag in Dublin


In Dublin waren wir in einem Privatzimmer untergebracht, es war wirklich nur das Zimmer und ein Bad, Küche durften wir nicht mitbenutzen daher war Starbucks gut besucht von uns (die verkaufen wenigstens Fair Trade Kaffee und Sojamilch #HatersGonnaHate).

Zunächst haben wir weiter die Stadt erkundet und wieder ein paar lustige und kuriose Sachen gefunden.

  • Erst mal wach werden mit einem Kaffee

 

Zum Schluss stand dann noch ein bisschen Kultur auf dem Programm, wir haben uns das „Book of Kells“ angeschaut und die alte Bibliothek des Trinity Collage. Das Buch war nicht so der Bringer, aber die Bibliothek war es! Wir ziehen demnächst mit unseren Lesesesseln dort ein, Benni wird wohl nichts zu Agile finden😝 aber meine Neugierde dürfte ziemlich gut befriedigt werden.

 

Am frühen Abend sind wir dann ins Flughafenhotel umgezogen, damit es nicht so stressig wird morgen früh und wir gescheit frühstücken können.

  • Auf dem Weg zum Flugahafen

 

Als Resume kann man sagen, dass der Urlaub unglaublich schön war! Die Insel ist wirklich so naturbelassen und vor allem grün wie man es ihr nachsagt. Wir können einen Besuch dort, vor allem im wilden Irland entlang des Wild Atlanic Way, nur empfehlen!!! Wanderungen dürfen auf gar keinen Fall fehlen, damit man die Natur wirklich fühlen kann (auch wenn man eine ordentliche Dusche riskiert 🙂 )

 

PS: Wir sind mal gespannt ob wir morgen wie geplant nach Hause kommen, Ryanair hat heute verkündet dass sie in den nächsten sechs Wochen bis zu 2.100 Flüge streichen wollen, damit sie ihre Grenzwerte zur Pünktlichkeit einhalten können.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.