12.02.2019 – Abel Tasman NP


Wir haben das Paradies gefunden!!! 🥰

Ein unglaubliches Highlight auf unserer Reise, wir sind total von den Socken. Jetzt haben wir schon so viele wunderschöne Orte gesehen, aber sowas wie heute… Wir sind total sprachlos!!!

Unsere heutige Kajak Tour durch den Abel Tasman Nationalpark und die Wanderung wieder zurück war ein nicht zu beschreibendes Erlebnis!!!

Ein wunderschöner und so friedlicher Ort ❤️

Heute morgen um 7:15 Uhr habe wir Katharina, Bennis Arbeitskollegin, in ihrem Hostel abgeholt. Wie gestern Abend schon sind wir wieder zu dem Kajak Verleiher und haben dort unser Guide getroffen. Luisa hat uns an diesem Tag begleitet. Ihre Mutter ist Deutsche und ihr Vater ein Kiwi, aufgewachsen ist sie in Neuseeland.

Benni hatte wunderbar Platz im Kajak! 😌

Das Camp hat auch Mittagessen für uns gemacht, es gab nur eh vegetarisches Mittagessen und wir haben ohne Probleme ein veganes Mittagessen bekommen. Alle die dort arbeiten sind Vegetarier und sehr viele davon sogar Veganer, das war schon mal ein super Start 😊

Nach einer kurzen Einführung auf dem Trockenen, ging es dann mit dem Traktor zum Strand. Die Kajaks waren auf dem Anhänger hinter uns, wir wurden auch auf einem Anhänger gepackt.

Dort angekommen, haben wir die Kajaks vom Anhänger gehieft und vorbereitet.

Gelbe Schwimmweste und schwarte Kajak-Abdichtung
Unser Flitzer
Vorbereitungen abgeschlossen

Der Hintermann steuert und paddelt und der Vordermann paddelt „nur“ 😁

Beim Einsteigen geht der Vordermann zuerst, derweil hält der Hintermann das Kajak und dann steigt der Hintermann ein und der Vordermann versucht irgendwie das Kajak ruhig zu halten.

Und gleich die Abdichtung drüber
So sieht das dann aus, wenn die Abdichtung drüber ist

Gleich auf unseren ersten 50 Metern haben wir ein paar Rochen gesehen, die um unsere Kajaks „geflogen“ sind.

Viele Bilder konnten wir nicht machen, weil wir ja paddeln mussten, was soooo viel Spaß gemacht 🛶, aber ab und zu konnte ich ein paar schießen.

An diesem Strand haben wir die erste kleine Pause gemacht.

Katharina ist aufgefallen, dass der Stein aussieht wie ein Kiwi. Wir finden es sieht total aus wie ein Kiwi, also können wir sagen wir haben einen Kiwi in Neuseeland gesehen. Ich habe übrigens schon ganz viele Kiwis gegessen 😋

Kiwi Stein

Nach der Pause sind wir noch eine Weile weiter gepaddelt und dann waren wir schon da, die drei Stunden gingen so schnell vorbei… es war so wunderschön!

Vegane Sandwiches
Luisa die unser Lunch vorbereitet
Observatory Beach

Nach der sehr leckeren Stärkung, war es schon Zeit für die 10 km Wanderung zurück. Mit Gänsehaut-Aussichten 🤩

Heute war eine der schönsten Tage die wir hatten! Nette neue Leute haben wir auch kennengelernt! Luisa unser Guide und unsere holländischen Campingplatznachbarn, ein älteres Ehepaar aus Friesland. Wir haben heute Abend ewig mit den beiden gequatscht, war ein sehr nettes und lustiges Gespräch 😊


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.