11.01.2019 – Chiang Mai


Heute Morgen, recht früh, so gegen 8:30 Uhr ging es mit dem Red Taxi raus aus der Altstadt, Richtung Wat Suan Dok.

Wie schon erwähnt ist das Red Taxi, DAS Fortbewegungsmittel in Chiang Mai. Es ist quasi der öffentliche Nahverkehr und so einfach. Man winkt sich ein Taxi am Straßenrand her und sagt dem Fahrer wo man hin möchte, er sagt dann ob er da hin fährt oder nicht. Am Ziel angekommen zahlt man 30 Baht (ca. 0,80€) pro Person und fertig.

Hasi im Red Taxi
Wat Suan Dok

In diesem Tempel haben wir so ziemlich den ganzen Tag mit Phra KK verbracht. Phra steht für Mönch und er war es, der uns durch den Tag begleitet hat.

Wir haben zu erst was über den Buddhismus und Buddha allgemein gelernt, anschließend noch etwas über Meditation.

Vor der Mittagspause haben wir dann schon gemeinsam die ersten 20 Minuten im Sitzen meditiert.

Nach der Mittagspause haben wir dann verschiedene Meditationstechniken angewendet, also zum Beispiel im Sitzen oder im Gehen.

Der Tag ging super schnell vorbei und wir haben unglaublich viel gelernt. Man kann durchaus sagen, dass wir fürs Leben gelernt haben.

Wir werden den heutigen Tag besonders in Erinnerung behalten.

Da es recht schwer fällt das Erlebte und Gelernte in Worte zu fassen, lassen wir euch einfach ein paar buddhistische Weisheiten da. Diese Tafeln findet man eigentlich an jedem Tempel. Das ist schon eine kleine Sammlung der bereits von uns besuchten Tempel.

Den Tag haben wir wieder in dem Restaurant abgeschlossen, in dem wir tatsächlich schon waren 🤷🏼‍♀️ doch nicht jeden Tag in einem anderen Restaurant

Benni hatte ein Massaman Curry und ich hatte Lust auf einen Burger

Massaman Curry
Mushroom Burger

Morgen geht es wieder früh raus, da wollen wir hoch zum Berg Suthep. Der Wecker klingelt sogar eine halbe Stunde früher als heute, also schon um 06:30 Uhr. Mal sehen ob wir das schaffen 😅


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.