11.0.2017 – Causeway Coastal Route


Gestern Nacht waren wir bei Sean zu Gast, er ist Musiker und war schon viel auf Reisen. Witzigerweise war er auch schon in Bühl im Schütte-Keller und hat dort mit seiner Band, Battlefield Band, gespielt. So klein ist die Welt 🌍

  • Zimmer

Heute waren wir den ganzen Tag auf der Causeway Coastal Route unterwegs, das ist das nordirische Äquivalent zum irischen Wild Atlantic Way, wenn man das so vergleichen darf 😇

Irland war wilder und man hat sich freier gefühlt, da war auch mehr das Motto der Weg ist das Ziel. Hier in Nordirland ist das schon deutlich anders, es ist kaum wild und viel kommerzieller, das ländliche von Irland fehlt irgendwie. Die Weiden haben richtige Zäune und wir haben kein einziges Tier frei auf der Straße rumlaufen sehen.

Und heute war der Wetter-Kobold oder die Wetter-Fee, je nachdem wer für die Stelle besetzt wurde, wieder auf unserer Seite 😎 🙌🏻

Wir haben unterwegs ein paar Stopps eingelegt, angefangen haben wir mit Downhill Strand. Dieser Strand sieht nicht nur schön aus, an diesem Strand wurden auch Szenen für die Game of Thrones Serie gedreht.

  • Downhill Strand

 

Nach dem Strandspaziergang ging es dann zu der Hauptattraktion auf der Route, dem Giant’s Causeway. Hier hat die Natur wunderbare Arbeit geleistet, in 60 Mio. Jahren hat sie etwas unglaubliches erschaffen.

Irgendwie kommt es aber einem schon komisch vor wenn die Natur so lange an etwas so schönem und außergewöhnlichen arbeitet und dann kommt der Mensch, der gerade mal ein Wimpernschlag lang auf dieser Erde ist, macht einen Zaun darum und verlangt eine stolze Summe Eintritt als wäre es sein Werk…

 

Seit Wochen sammeln wir schon Mut um die Hängebrücke Carrick-A-Rede zu überqueren (ist ca. 30 Meter hoch) und dann war es heute einfach zu windig sodass die Brücke gesperrt werden musste. Es kommt eben immer anders als man denkt… Das Gute an der Sache war, dass wir Eintritt und Parkgebühren gespart haben 🙂

  • Auf dem Weg zu Carrick-A-Rede

 

Ein kleiner Spaziergang durch die Dark Hedges durfte natürlich auch nicht fehlen

  • The Dark Hedges

 

Auf dem Weg zu unserem AirBnB haben wir uns die Murlough Bay angeschaut, was ebenfalls ein Drehort von der Game of Thrones (GoT) Serie war.

  • 😊

 

Zum Abschluss der Erkundungstour gab es dann nochmal einen GoT Stopp, eine Höhle.

 

Heute Abend haben wir mal eine ganze Unterkunft, ein kleines Bungalow mitten im Nirgendwo. Es ist der Hammer, es ist so ruhig, wirkt so friedlich und  ist sowas von entspannend! Das brauchen wir auch, denn ab morgen sind wir nur noch in Städten und kehren der Natur wieder den Rücken. Morgen geht es nach Belfast und Übermorgen dann nach Dublin für den Rest der Reise. Übermorgen geben wir auch schon wieder unseren Mini zurück…

  • #NoFilter 🙂

 

Da wir auch eine richtige Küche zur Verfügung haben, wurde erst mal dekadent ein üppiges Menü aufgetischt

  • Guacamole

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.