02.01.2018 – Phitsanulok


Heute haben wir nicht all zu viel zu berichten, hautsächlich haben wir unsere Zeit im Zug verbracht. Wir sind heute von Ayutthaya nach Phitsanulok weitergereist.

Unsere Frühstücksbestellung hat wunderbar funktioniert 👍🏻 🙌🏻 es gab gebratenen Reis mit Gemüse.

Leckeres Frühstück

Die knapp 2,5 km zum Bahnhof sind wir wieder gelaufen.

Während der Zugfahrt bekommen wir immer Essen, wir haben überhaupt keine Ahnung warum und wie man das bestellt oder abbestellt. Bis auf den separat verpackten Reis können wir natürlich nichts essen, aber immerhin den. Heute gab es sogar noch einen süßen Bun, die Verpackung hat uns aber mitgeteilt dass Milchpulver enthalten ist.

Die vier Stunden Zugfahrt sind doch recht schnell vorbei gegangen. Wir hatten eine wirklich schöne Aussicht. Die meiste Zeit sind wir durch Reisfelder, Bananenplantagen und Getreidefehler gefahren.

In der einen Ortschaft sind wilde Affen auf den Straßen gelaufen, sah lustig aus.

In Phitsanulok wollten wir eigentlich nur zwei Nächte bleiben, weil wir morgen einen Tagesausflug nach Sukhothai machen wollten. Weil der Zug aber schon komplett ausgebucht war, bleiben wir jetzt doch noch eine Nacht länger. Die zwei letzten Tickets haben wir uns gleich gesichert, leider sitzen wir nicht nebeneinander. Mal sehen ob wir im Zug dann mit den anderen Passagieren die Plätze tauschen können. Am 5. Januar geht es mit dem Zug nach Chiang Mai weiter.

Mit den letzten Zugtickets in der Tasche sind wir die 2 km in die Unterkunft für die nächsten zwei Nächte gelaufen.

Abendessen gab es in einem Restaurant. Die Besitzerin konnte kein Wort Englisch, mit Händen und Füßen ging es aber. Am Nachbartisch saß ein Pärchen aus London, sie kommt ursprünglich aus Chiang Mai. Sie hat sich dann noch ein bisschen mit uns unterhalten.

Am anderen Tisch saß ein junges auch Englisch sprechendes Pärchen und der Mann kam doch tatsächlich auf die Idee Thai Curry zu bestellen, ohne kommunizieren zu können wie scharf er es will… Entweder er hat noch nicht mitbekommen dass Thai Curries scharf sind oder er hat sich selbst etwas überschätzt… Jedenfalls war sein Gesicht rot, er hat geschwitzt, ständig die Nase geputzt und seeeehr viel getrunken 😅

Für uns ging es gut mit dem Essen. Wir haben uns das Essen aus der Karte mit Bilder ausgesucht, was für uns am wenigsten scharf aussah 😄

Restaurant
Melys Essen
Bennis Essen

In der Unterkunft bleiben wir für die nächsten zwei Nächte. Für die dritte Nacht müssen wir uns noch was suchen.

Unterkunft Phitsanulok

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.